26.11.2015 / Veranstaltung

Bärnstein ist die beste NÖ Geschäftsidee 2015

Am Mittwoch, dem 25. November 2015, wurden die Preisträger des Ideenwettbewerbes „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee“ prämiiert.
Lukas Renz, Martin Paul und Maximilian Grandl pitchten sich auf Platz 1 im Finale von „120 Sekunden“.

 
 

Die Gewinner waren Lukas Renz, Martin Paul und Maximilian Grandl mit ihrem Bärnstein. Bärnstein ist ein Erfrischungsgetränk mit der Essenz von Grünem Kaffee, gemischt mit Zutaten aus unserer österreichischen Natur. Heimische Zutaten wie Verjus (Saft von sauren Trauben), Dirndln und Holunder geben Bärnstein zusätzlich zum Hibiskus und Grünen Kaffee, seine geschmackliche Einzigartigkeit.

Punktegleich gingen der Zweite und Dritte über die Ziellinie, schlussendlich musste sich die Jury jedoch für einen der beiden entscheiden. So holte sich Bernhard Peschak aus Großweikersdorf hauchdünn den zweiten Platz des großen Ideen-Castings. Seine 3D-Mapping Technologie lässt landwirtschaftliche Maschinen alleine fahren – und dabei scannen diese auch noch das Terrain und fertigen Statistiken an, etwa wieviele Pflanzen genau auf einem Feld wachsen.

Auf den dritten Rang kam Manfred Schieber, der ein Problem in Großküchen zu lösen versucht. Dort gibt es bislang keine Lösung für das sichere und gleichzeitig hygienische fixieren der Schneidbretter. Sein „Multistopper“ soll dies künftig beheben. Silikon-Stopper sollen die Bretter künftig rutschfest an ihrem Platz halten und für Hygiene in Großküchen sorgen. Die Jury konstatierte einen großen Markt für Schiebers Idee, die 2016 in den Handel kommt.