02.03.2017 / Venture Capital

Crystalline Mirror Solutions – mit starken Partnern zur Serienproduktion

tecnet equity und I.E.C.T. – Hermann Hauser verstärken den vom aws Gründerfonds geführten Investorenkreis beim Technologieführer für kristalline Hochpräzisions-Laserspiegel. Über die Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

 
 

Die Firma Crystalline Mirror Solutions (CMS) ist im stark wachsenden Optikmarkt tätig und hat eine neuartige Spiegeltechnologie auf Basis von Halbleiterkristallen entwickelt. Die Technologie von CMS hat entscheidende Vorteile gegenüber den bisher verwendeten Materialien und eröffnet zahlreiche neue Anwendungen in Industrie und Forschung.

„Wir freuen uns über eines der größten Investments der vergangenen Jahre in ein österreichisches High-Tech-Startup. Mit Hilfe unserer Investoren, wird es uns ermöglicht, auch am niederösterreichischen Standort IST-Austria in Klosterneuburg eine Forschungs- und Produktionseinheit aufzubauen und unseren internationalen Marktzugang weiter voranzutreiben“, sagt Christian Pawlu, Geschäftsführer von CMS.

tecnet equity und Hermann Hauser ergänzen nun den starken Investorenkreis um den aws Gründerfonds, der sich seit 2016 bei CMS engagiert. CMS erweitert das Portfolio von tecnet equity und I.E.C.T.– Hermann Hauser um ein weiteres Top-Unternehmen im Bereich der industriellen Technologien.

„Mit Hilfe der stark verbesserten Eigenschaften der patentierten kristallinen CMS-Laserspiegel ergeben sich für die Industrie viele neue Anwendungsmöglichkeiten und damit für die CMS ein hohes Wachstumspotential. In den Reinraum-Kapazitäten am IST-Austria findet die CMS die optimalen Bedingungen für die Erweiterung der Produktionskapazitäten vor. Wir freuen uns ein Teil des starken Investoren-Teams zu sein, das die CMS beim internationalen Wachstum unterstützt“, erklärt Doris Agneter, Geschäftsführerin der tecnet equity.

Hermann Hauser, der seine Investmentaktivitäten in Zentraleuropa im I.E.C.T. gebündelt hat, ist vor allem vom Gründerteam überzeugt: „Neben der starken Technologie hat mich besonders das Gründerteam rund um Markus Aspelmeyer, Garrett Cole und Christian Pawlu überzeugt.“

„Mit tecnet equity sowie I.E.C.T. – Hermann Hauser haben wir zwei weitere hochkarätige österreichische Investoren an Bord geholt, die den bahnbrechenden technologischen Vorsprung von CMS in der Präzisionsoptik erkannt haben. Als aktiver Investor werden wir gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern die weitere Entwicklung sowie den Vertriebsausbau von CMS unterstützen“ ergänzt Ralf Kunzmann, Geschäftsführer des aws Gründerfonds.

Fotocredit: tecnet

v.l.n.r. Dr. Garrett Cole, Dr. Christian Pawlu, Univ.-Prof. Dr. Markus Aspelmeyer ©CMS