25.04.2017 / Veranstaltung

IdeenHub Niederösterreich gestartet

Rund 30 Studentinnen und Studenten der Fachhochschulen Wieselburg, St. Pölten und IMC-Krems trafen sich vergangenes Wochenende im Kubator Gmünd, um intensiv an ihrer Geschäftsidee weiterzuarbeiten.

 
 

Der IdeenHub ist eine Workshop Reihe zur gezielten Verwertung von Ideen in Form einer Gründung aus einer niederösterreichischen Fachhochschule und ist Teil der neuen Spin-Off-Initiative des Landes Niederösterreich. Ins Leben gerufen wurde diese Veranstaltung vom accent Gründerservice und tecnet equity, der Finanzierungsgesellschaft des Landes NÖ. Diese haben gemeinsam mit Mitarbeitern der Fachhochschulen in Niederösterreich ein Konzept erarbeitet, um den zukünftigen Gründern eine fachhochschulübergreifende Vernetzung zu ermöglichen. Ziel ist es, eine sowohl departmentübergreifende wie auch fachhochschulvernetzende Veranstaltungsreihe zu etablieren.

Gearbeitet wurde an Ideen in unterschiedlichen Themenbereichen von einer Fitnesscenter-App, wo Fitnessbegeistere einen Trainingspartner finden können über Nahrungsergänzungsmittel aus regionalen Früchten wie z.B. Dirndln bis hin zu einem Konzept für den Verleih einer Geigensammlung an Flüchtlinge.

Für den fachlichen Inhalt wurden mit Rudolf Dömötör, Leiter des WU Gründungszentrum und Entrepreneurship Center Network (ECN) und Mag. Albrecht Karlusch Profis an Board geholt, die den zukünftigen Gründern Einblicke in die wirtschaftlichen Keyfacts anhand des Busines Model Canvas gaben.

Venture Capital Manager von tecnet equity und Gründerbetreuer des accent Gründerservice sowie Mitarbeiter der Fachhochschulen standen den Studierenden als Mentoren zur Verfügung.

 

Fotos copyright: accent/Florian Schirg