14.03.2016 / Venture Capital

Georg Obermeier verstärkt Investmentkomitee von tecnet equity

Der Investor mit jahrelanger Managementerfahrung Georg Obermeier ist neues Mitglied des Investmentkomitees von tecnet equity.

 
 

Einer breiteren Öffentlichkeit ist er bekannt aus der Sendung „Querdenker“ auf Puls 4, wo er erklärte, seine erste Ausbildung als Koch absolviert zu haben. Danach wechselte er in die IT-Branche, in der er stark verwurzelt ist. So hatte er bei Fujitsu Siemens als auch T-Systems und zuletzt bei Microsoft Österreich jeweils die Geschäftsführung inne. Zwischendurch ließ er sich Start-Up-Luft um die Nase wehen als Board Member bei stage1.cc. Diese Erfahrung bewog ihn dazu, mittlerweile als Investor seine Erfahrung und sein Netzwerk Start-Ups zur Verfügung zu stellen.

Die Kombination aus praktischer Erfahrung in der Start-Up Szene mit einem breiten Netzwerk in die IT-Branche machte ihn zum idealen Kandidaten für das Investmentkomitee von tecnet equity. Dort wird er sich besonders bei Projekten in der IT-Branche einbringen. Seine Herkunft nicht vergessend ist jedoch zu erwarten, dass er auch in anderen Branchen Druck im Dampfkessel aufbauen kann.